Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Anmeldung/Annahme des Anmeldeformulars

a) Die Anmeldung muss schriftlich und unterzeichnet mit beiliegendem Anmeldeformular oder über das Online Anmeldeformular erfolgen. Die Anmeldung ist für alle angekreuzten Varianten definitiv und kann nur in den Ausnahmefällen gemäss Art. 5 Abs. b) widerrufen werden.
b) Bei telefonischer Anmeldung oder einer Anmeldung per Mail wird von Face Design Visagistenschule GmbH das Anmeldeformular versandt. Das Anmeldeformular muss innert 7 Tagen unterschrieben an Face Design Visagistenschule GmbH retourniert werden. Während dieser Frist bleibt der Ausbildungsplatz bei Face Design Visagistenschule GmbH reserviert. Bei verspätet eintreffendem Anmeldeformular kann Face Design Visagistenschule GmbH den Ausbildungsplatz nicht garantieren.
c) Face Design Visagistenschule GmbH behält sich das Recht vor, einen Anmeldeantrag auch ohne Begründung abzulehnen, insbesondere dann, wenn ein Modul ausgebucht ist. TeilnehmerInnen, deren Antrag abgelehnt wird, werden bereits gezahlte Unterrichtskosten zurückerstattet.
d) Zeitgleich mit dem Anmeldeformular erhalten die TeilnehmerInnen eine Schulbestätigung mit der definitiven Einteilung der Klasse und dem Einzahlungsschein für die Anzahlung von CHF 700.–, welche innert 10 Tagen zu leisten ist.
e) Die TeilnehmerInnen müssen bei der Unterzeichnung des Anmeldeformulars die Volljährigkeit erreicht haben.

 

2. Pflichten der Schule und der TeilnehmerInnen

a) Face Design Visagistenschule GmbH erteilt praktischen und theoretischen Unterricht gemäss Schulungsprogramm, sodass die darin dargestellten Lernziele erfüllt werden. Face Design Visagistenschule GmbH stellt Lehrraum und Material während des Unterrichts zur Verfügung.
b) Face Design Visagistenschule GmbH übernimmt keine Erfolgsgarantie dafür, dass die TeilnehmerInnen das Ausbildungsziel erreichen, und gibt keine Gewähr für die Erfüllung von Erfolgs- oder Berufserwartungen der TeilnehmerInnen nach Abschluss der Schule. Jegliche Erfolgsgarantie ist somit ausgeschlossen.
c) Die TeilnehmerInnen verpflichten sich, den Schulplan gewissenhaft einzuhalten, die Ausbildung pflichtbewusst zu betreiben und dabei die Anweisungen zu befolgen, die ihnen im Rahmen der Ausbildung erteilt werden.
d) Fehlen TeilnehmerInnen unentschuldigt, bleiben diese dennoch zur Entrichtung der Schulgebühren verpflichtet. Die verlorene Zeit muss gegen einen Unkostenbeitrag von CHF 100.– pro nachzuholenden Schultag in einer späteren Klasse nachgeholt werden.
e) Bei Fehlen durch eigene Krankheit (durch Arztzeugnis belegt) muss die verlorene Zeit nachgeholt werden, Face Design Visagistenschule GmbH bestimmt, wann. Wenn kein Arztzeugnis oder keine eigene Krankheit vorhanden ist, wird Art. 2 Abs. d) in Kraft gesetzt.
f) Die TeilnehmerInnen verpflichten sich, bei Bedarf an Modellen deren Suche und Einsatzplanung gewissenhaft bis zur Erreichung der notwendigen Modellplanung vorzunehmen. Wer dies nicht befolgt und kein Modell organisieren möchte oder kann, muss den Schultag in einer späteren Klasse wiederholen zuzüglich der Unkostenentschädigung von CHF 100.– pro Tag.

 

3. Mindestanzahl TeilnehmerInnen, individuelle Schultage

a) Face Design Visagistenschule GmbH führt nur Klassen durch, welche mindestens vier und maximal acht Anmeldungen haben. Bei ungerader Anzahl TeilnehmerInnen wird die letzte Anmeldung (Poststempel) auf den nächsten Kurs verschoben.
b) Bei Klassen, welche trotz ungerader Anzahl TeilnehmerInnen oder wegen zu weniger Anmeldungen durchgeführt werden wollen, trifft Art. 3 Abs. d) ein, es sei denn, die TeilnehmerInnen organisieren den Modellbedarf gemäss Art. 2 Abs. f) selber.
c) Individuelle Schultage sind dann gegeben, wenn sie an einem nicht von Face Design Visagistenschule GmbH vorgegebenen Tag, sondern an einzelnen von den TeilnehmerInnen bilateral mit Face Design Visagistenschule GmbH abgesprochenen Tagen durchgeführt werden.

 

4. Entrichtung der Gebühren

a) Die vertraglich vereinbarten Ausbildungsgebühren gemäss Schulungsprogramm müssen vier Wochen vor Schulbeginn bezahlt sein. Bei nicht erfüllter Entrichtung der Gebühren werden die TeilnehmerInnen vom Unterricht ausgeschlossen.
b) Nach Erhalt des Anmeldeformulars wird automatisch eine Anzahlung von CHF 700.–, zahlbar innert 10 Tagen, fällig. Die Anzahlung muss demnach auch dann geleistet werden, wenn die schriftliche Anmeldung zwar erfolgt ist, die Schule aber nie angetreten wird. Ist die Anzahlung ordnungsgemäss geleistet worden, behält sich Face Design Visagistenschule GmbH vor, im Falle einer Absage, einer Verschiebung oder eines unbegründeten Nichterscheinens seitens der Teilnehmerin/des Teilnehmers den bereits eingezahlten Betrag von CHF 700. einzubehalten.
c) Bei einer Absage oder Verschiebung durch Face Design Visagistenschule GmbH wird die Anzahlung und andere bereits geleistete Zahlungen für das betroffene Modul, den TeilnehmerInnen zurückerstattet.

 

5. Kündigung des Vertrags

a) Face Design Visagistenschule GmbH hat das Recht zur fristlosen Kündigung der bestätigten Anmeldung aus wichtigem Grund. Ein solcher liegt insbesondere vor, wenn der/die TeilnehmerIn mit der Entrichtung der Ausbildungsgebühren länger als einen Monat in Verzug ist oder diese auch nach schriftlicher Mahnung wiederholt unpünktlich bezahlt.
b) Bereits angemeldete TeilnehmerInnen haben das Recht, die bestätigte Anmeldung aus wichtigem Grund (eigene schwere Krankheit, eigenes Ableben) zu kündigen. Dabei ist die Kostenübernahme wie folgt festgelegt:
• Absage oder Verschiebung bis 4 Wochen vor Modulbeginn: CHF 700.–
• Absage oder Verschiebung weniger als 4 Wochen vor Modulbeginn: 100% der gesamten Modulkosten
c) Kündigungen und Verschiebungen müssen in schriftlicher Form mit einem eingeschriebenen Brief mitgeteilt werden. Eine Verschiebung ist nur dann gültig, wenn die Schule innerhalb der nächsten 12 Monaten vom Beginn des ursprünglichen Schulungsbeginns angerechnet angetreten wird. In diesem Fall wird die geleistete Anzahlung angerechnet. Bei einer Verschiebung auf einen Schulungsbeginn, der später als 12 Monate vom ursprünglichen Beginn angerechnet beginnt, ist die geleistete Anzahlung nicht mehr einforderbar.

 

6. Absenzenregelung

Fehlende Schultage können nur Nachgeholt werden wenn folgender Fall eintrifft;
• eigene Krankheit, bestätigt durch Arztzeugnis
• Todesfall im engen Familien- oder Freundeskreis
• Militärdienst, bestätigt durch Marschbefehl
• berufsbedingte unentbehrliche Arbeits- und Weiterbildungseinsätze, bestätigt durch Arbeitgeber
• höhere Macht, sofern es unmöglich ist mit Auto und öffentlichen Verkehrsmittel in die Schule anzureisen

 

7. Nachzuholende Schultage

a) Face Design Visagistenschule GmbH bestimmt, wann die fehlenden Schultage nachgeholt werden müssen. Die Nachholtermine müssen eingehalten werden. Verschiebungen von Nachholterminen werden nicht toleriert und können nicht nachgeholt werden. Um an die Prüfung antreten zu können, dürfen max. 2 nicht nachgeholte Schultage vorkommen. Ansonsten darf nicht an die interne Abschlussprüfung angetreten werden. Die nicht nachgeholten Lektionen, müssen ausserhalb der Schule, selbstständig nach gearbeitet werden.

 

8. Nichtbestehen der internen Abschlussprüfung

a) Bei Nichtbestehen der internen Abschlussprüfung in Theorie und/oder Praxis kann diese maximal 2 Mal wiederholt werden. Bei der Wiederholung wird eine Gebühr von CHF 250.– fällig, welche vor dem Wiederholungstermin zu bezahlen ist. Der Wiederholungstermin wird von Face Design bestimmt.

 

9. Änderungen und Ergänzungen

a) Änderungen und Ergänzungen des Vertrags bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, andernfalls wird die Vollständigkeit und Richtigkeit des schriftlichen Vertrags unterstellt.

 

10. Gerichtsstand

Bezirksgericht Hinwil, Ringwilerstrasse, CH-8340 Hinwil (ZH)